Radiohoerer
205 Posts
wrote on 13.09.11 at 21:28
Link to this post
Hallo Alex!

Hab' da mal 'ne Frage zu den Sendereinträgen im Browser, und zwar würd' ich gerne wissen, wo die Infos dazu herkommen, d. h. Name des Senders, Format (MP3 oder AAC), Bitrate und Stilrichtung (Rock, Pop, Heavy Metal, usw.)?

Werden diese Angaben vom Server des Senders geschickt?

Ich frage deshalb, weil ich festgestellt habe, dass einige Sender aus dem Laut.FM-Network keine Angaben mehr zur Bitrate haben, und dass die Stilrichtung immer die gleiche ist (Pop, Rock). Dadurch fallen bei mir so einige Sender aus diesem Network durch meinen Filter (>= 128 kBit/s). Ich muss also deshalb hier nur den Filter "MP3" wählen und darf nicht noch weiter über die Bitrate filtern.

LG

Radiohoerer
LG

Radiohoerer

 
alex
2470 Posts
wrote on 13.09.11 at 22:40
Link to this post
Hi!

"Werden diese Angaben vom Server des Senders geschickt?"

Ja, das kommt alles vom Server. Man könnte das in das Verwaltungs-Formular mit übernehmen, so dass man diese Werte aus streamWriter heraus ändern kann, aber dafür müssen sich natürlich Menschen finden, die ein paar tausend Streams pflegen, und deshalb gibt es da noch nichts.. Das wäre aber wohl die einzige Möglichkeit, da etwas zu tun.
Die Bitrate könnte noch vom Server ausgelesen werden, aber zur Zeit interpretiert dieser nur den Header der Streams, und die Audio-Daten nur für die Bitrate zu interpretieren ist nicht gerade wenig Aufwand..

Das hier trifft auch teilweise auf den Thread http://streamwriter.org/de/forum/faden/226/ zu. Also, wenn sich hier ein paar Menschen melden, die meinen, sie hätten Lust sich um die Stream-Datenbank zu kümmern, dann würde ich wohl dafür sorgen, dass das einfach machbar ist und man alle Infos auf einen Blick hat. Ist zur Zeit ja auch schon möglich, z.B. für die Muster wie in den letzten Posts im anderen Thread, aber man sieht im Browser z.B. ja nicht einmal, wie das aktuelle Muster der Titel ist. Vielleicht wäre eine Benutzerstufe "Moderator" dafür schön, die etwas mehr machen darf und sieht, eine Art "Datenbank-editier-Modus" oder so…
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Radiohoerer
205 Posts
wrote on 14.09.11 at 10:14 last edited by Radiohoerer on 14.09.11 at 10:17
Link to this post
Also, eigentlich gar keine schlechte Idee (und ich würde mich sofort dafür melden), aber….!

Was ich damit sagen will, ist, das die größte Schwachstelle dabei (imho) die Menschen sind, die das dann pflegen, im Sinne von irgendwann keine Lust mehr dazu haben. Bis am Ende nur noch 1 Person übrig bleibt, und für den ist das dann zuviel Arbeit.

Also, ich würd' vorschlagen, das erstmal so zu belassen. Hab's ja bemerkt und kann dann dementsprechend reagieren.

Aber danke für Deine Erläuterungen.

LG

Radiohoerer


Edit: Hier ist das fehlende "s" aus dem zweiten Absatz, 1. Zeile.
LG

Radiohoerer

 
alex
2470 Posts
wrote on 25.09.11 at 23:56
Link to this post
Jau - aber irgendwann kommen diese Änderungen… irgendwann..;-)
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494