Einstellungen für automatische Aufnahmen

Das Einstellungsfenster ist in folgende Gruppen unterteilt:

Aufnahmen

Aufnahmen
  • Mit Sender verbinden, wenn Lied aus Wunschliste gespielt wird
    Wenn erkannt wird, dass ein Track der Wunschliste auf einem Sender gespielt wird, zu dem gerade ein anderer streamWriter-Benutzer verbunden ist, verbindet sich streamWriter automatisch, um diesen Track aufzunehmen.
  • Nicht verbinden, wenn Song auf globaler Ignorierliste ist
    Wenn aktiv ignoriert streamWriter Titel für automatische Aufnahmen, die auf der globalen Ignorierliste stehen.
  • Gespeicherte Titel zu globaler Ignorierliste hinzufügen
    Wenn angeschaltet werden Titel, die automatisch aufgenommen wurden, der globalen Ignorierliste hinzugefügt.
  • Entferne gespeicherte Titel von Wunschliste
    Ist diese Option aktiv, werden automatisch aufgenommene Titel von der Wunschliste entfernt, so dass sie nicht noch einmal aufgenommen werden.
  • Mindeste Qualität
    Gibt die mindeste Qualität für Streams vor, von denen Lieder automatisch aufgenommen werden.
  • Format
    Gibt das gewünschte Format für Streams vor, von denen Lieder automatisch aufgenommen werden.

Blacklist

Blacklist

Streams von denen nicht automatisch aufgenommen werden soll werden hier angezeigt. In den Einstellungen können diese Streams nur entfernt werden, zum Hinzufügen eines Streams klicke einen Stream im Hauptfenster im Streambrowser mit der rechten Maustaste an und wähle "Zu Blacklist hinzufügen" aus.






Dateinamen

Dateinamen
  • Ordner für automatisch gespeicherte Lieder
    Legt den Ordner für automatisch gespeicherte Lieder über die Wunschliste fest. Dieser kann mit einem Klick auf den Knopf rechts neben dem Textfeld ausgewählt werden.
  • Muster für Dateinamen von automatisch aufgenommenen Liedern
    Hier kann das Muster für Dateinamen von automatisch aufgenommenen Liedern definiert werden. Ausserdem kann die Ordnerstruktur festgelegt werden. Die Vorschau zeigt an, wie am Ende gespeichert wird.



Titel schneiden

Titel schneiden
  • Werbung überspringen (kurze Lieder)
    Lieder die kürzer als der angegebene Wert sind werden nicht gespeichert.
  • Suche Stille bevor gespeichert wird
    Sucht nach Stille und schneidet dann passend zur gefundenen Stille. "In einem Bereich von x Sekunden" gibt an, wie weit nach vorne und nach hinten bei einem Titelwechsel gesucht werden soll. Wenn der Titelwechsel also bei Sekunde 130 passiert, so sucht streamWriter von Sekunde 125 bis Sekunde 135 nach Stille, wenn im Textfeld 10 Sekunden angegeben wurden. Hinweis: Dies funktioniert nur, wenn die Station zwischen Titeln Stille sendet. Näheres zum Schneiden siehe hier.
  • Manuelle Einstellungen zum Erkennen von Stille
    Wenn diese Option aktiviert wird, versucht streamWriter nicht mehr automatisch die Lautstärke, die als Stille interpretiert werden soll, zu ermitteln. Was als Stille gilt kann durch das Unterschreiten einer bestimmten Lautstärke über eine bestimmte Dauer in den Textfeldern definiert werden.
  • Wenn keine Stille gefunden wurde Puffer vor Anfang/nach Ende anhängen
    Falls keine Stille erkannt wurde wird ein Puffer von x Millisekunden an den Beginn/das Ende des Liedes angehängt, um das manuelle Schneiden zu ermöglichen.

Nachbearbeitung

Nachbearbeitung
  • Format, in das aufgenommene Dateien konvertiert werden
    Hier kann festgelegt werden, in welches Format aufgenommene Titel nach dem Speichern konvertiert werden sollen. Die Einstellungen des gewählten Encoders können mit dem Knopf daneben geändert werden.
  • Nachbearbeitungsliste
    Hier kann konfiguriert werden, was mit gespeicherten Dateien passieren soll. Es gibt einige interne Nachbearbeitungfunktionen, ausserdem können externe Programme definiert werden. Dies kann mit dem Knopf "Hinzufügen..." gemacht werden. Nachdem ein Programm ausgewählt wurde müssen die Parameter im unteren Textfeld angepasst werden. Es können mehrere Programme hinzugefügt werden und die Reihenfolge der Programme in der Liste ist auch die Reihenfolge, in der die Programme ausgeführt werden. Ein externes Programm hat 120 Sekunden Zeit, um mit der Bearbeitung fertig zu werden. Sollte das Programm in dieser Zeit nicht fertig geworden sein, wird ein Fehler im Stream-Protokoll ausgegeben.
    Ein Beispiel für die Nachbearbeitung per Skript (Batch-Datei) kann hier gefunden werden: http://streamwriter.org/de/forum/faden/post648/#648

Zuletzt bearbeitet von alex am 31.07.16 um 15:25 Uhr