Salome
6 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 14:14 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo an alle!

Jetzt will ich mich hier auch mal einklinken.
Ich nehme hin und wieder was auf für den privaten Gebrauch. Allerdings beginnen mache Titel direkt bei 0:00 des Liedes, was beispielsweise der mp3-Player nicht so mag und deshalb so komisch reinspringt in den Titel. Ich wollte daher mal wissen, ob es möglich ist, ein Päuschen vor und nach dem Titel einzubauen, damit es etwas "geschmeidiger" abläuft. Danke für die Hilfe.

Salome
 
Antikreationist
212 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 14:38 Uhr
Link zu diesem Post
Ja, das geht. Dazu mußt Du unter Einstellungen -> Nachbearbeitung ein Häkchen unter "Effekte mit SoX anwenden" setzen und dann kannst Du über Konfigurieren Stille hinzufügen …
 
alex
2455 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 14:52 Uhr
Link zu diesem Post
Eventuell noch wichtig: In den "normalen" Programmeinstellungen machst du die Option für neue Streams gültig, um die Option nur für den einen Stream zu ändern mach einen Rechtsklick auf den Stream und wähle dort "Einstellungen…".
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Salome
6 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 15:40 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo!

Vielen Dank! Hat funktioniert.:-)
 
Salome
6 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 18:13 Uhr
Link zu diesem Post
Vielleicht eins noch:
man kann ja auch Dateien importieren in StreamWriter. Kann man damit dann auch den mp3s zustätzliche Pausen einfügen ohne, dass sie dabei "Schaden" nehmen? Also quasi nachbearbeiten? Wieder mal danke für die Antworten.
 
alex
2455 Beiträge
schrieb am 27.03.14 um 19:03 Uhr
Link zu diesem Post
Jau, das geht. Allerdings wird die MP3 beim Speichern neu enkodiert - das ist wohl, was du "Schaden nehmen" nennst:-). Entweder Datei importieren, Rechtsklick drauf, "Titel schneiden…", oben den Blitz anklicken und dann wie gehabt oder irgendeine Schneide-Ansicht aufmachen, Datei aus dem Explorer hereinziehen, und dann wieder mit dem Blitz weiter machen. Danach halt noch speichern…
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Salome
6 Beiträge
schrieb am 28.03.14 um 09:51 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Alex,

ja, das Kodieren meinte ich mit "Schaden nehmen". Ist das Neukodieren schlecht für die mp3-Qualität oder kann man das vernachlässigen im Bezug auf die Qualität?
 
alex
2455 Beiträge
schrieb am 30.03.14 um 01:11 Uhr
Link zu diesem Post
Genau genommen ist es schlecht, weil bei jeder neuen Enkodierung Informationen verloren gehen. Als nicht-audiophiler Mensch ist es aber glaube ich sehr schwierig (bis unmöglich), diese Unterschiede wahrzunehmen. Mit einer Radioaufnahme kann man das, würde ich sagen, mit gutem Gewissen machen - falls du aber vor hast, eine "gute" MP3 (z.B. bei Amazon gekauft mit 320kbps), so zu bearbeiten, würde ich mir ein Tool suchen, was die Stille ohne neue Enkodierung einfügt. Ein gutes Tool zum Bearbeiten ohne neue Enkodierung wäre mp3DirectCut, ich weiß allerdings nicht, ob man damit auch Stille einfügen kann.
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494