swroland
63 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 17:38 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Alex,

wieso ist eigentlich die Zahl der zu monitorenden (hübsches Wort;-)) Streams auf 99 begrenzt? Ist das dem Downloadvolumen der Anwender vorauseilend geschuldet? Oder gibt es Konstellationen wo mehr als 99 ein Problem (für Streamwriterclient - und / oder den Server) werden? Ich erinnere mich an eine Diskussion zum Thema Einfacher-/Fortgeschrittener Modus, wo jemand geschrieben hat, dass er 200 Streams überwacht.

Siehst du in irgendeiner Statistik wieviele Streams User monitoren wollen? Nimmt da überhaupt irgendwer mehr wie die standardmäßigen 10? Gibt es welche die 99 nehmen (und wenn sie könnten vermutlich teilweise auch mehr nehmen würden)? Oder ist die Frage rein akademisch, weil eh keiner 99 nimmt und von daher vermutlich auch keiner mehr nehmen würde, wenn er die technische Möglichkeit hätte?
 
Radiohoerer
205 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 18:43 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo swroland!

'Tschuldigung, wenn ich diesen Thread hier hijacke (Frage ging ja eigentlich an Alex)!

Ich z. B. lasse 15 Streams monitoren (tolle Wortkreation übrigens von Dir!!). Und von Kaefer weiss ich aus einem älteren Post, dass er die vollen möglichen 99 nutzt. Aber das kann er ja hier selber auch noch mal bestätigen.

Tja, das mit dem Monitoring ist so 'ne Sache, denn man selbst sieht ja gar nicht im Programm, welche Streams da im Hintergrund gemonitort (oder doch gemonitored???) werden (über Umwege ist das in Windows 7 wohl möglich - übrigens auch ein Tip von Kaefer - , aber dort sieht man eben nicht die Klarnamen der Streams und deren Bandbreiten-Verbrauch im Einzelnen. Den Gesamt-Verbrauch kannst Du ja unten in der Status-Leiste ablesen, solange keine anderen zusätzlichen Streams laufen.)

Eine Begrenzung macht imho schon irgendwie Sinn, nur über die Höhe müsste man noch mal nachdenken. Es soll ja doch Leute geben, die mit 'ner 16.000er oder sogar 50.000er Leitung surfen. Die könnten dann natürlich mehr als 99 Streams überwachen.

Selbst wenn alle 99 Streams (aber ich glaube, so viele gibt es gar nicht im Stream-Browser) eine Bitrate von 320 kbit/s hätten, wäre das nur eine Bandbreite von etwas weniger als 4 MB/s
(40 kb/s * 99 = 3960 kb/s). Aber man will ja als User auch noch 'nen paar Reserven haben.

LG

Radiohoerer

 
swroland
63 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 19:26 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Radiohoerer,

kein Problem fürs Hijacken - ist in einem Forum meiner Meinung nach sogar gewünscht und Teil des ganzen. Sonst hätte ich ja gleich ein Mail an Alex schreiben können. Die direkte Adressierung an ihn war vielmehr aufgrund der Tatsache, dass er wohl am besten weiß, warum er die Grenze so gezogen hat, wie er sie gezogen hat.

Ich lasse im Normalfall die voreingestellten 10 laufen (habe ich auch schon gemacht, wie standardmäßig nur 3 eingestellt waren). Machmal lasse ich für kurze Tests auch 50 oder 99 laufen. Im Schnitt ergeben sich bei mir immer rund 20 KB/Stream/s.
 
Kaefer
179 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 19:49 Uhr zuletzt bearbeitet von Kaefer am 29.07.13 um 21:36 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo ihr beiden!
Cooles Thema! Da ihr mich schon erwähnt habt, gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

Die max. 99 überwachbaren Streams gibt es aufgrund eines Vorschlags von mir (bei der ersten Build mit Monitor-Modus war es nur eine einstellige Zahl, die man glaub ich nicht ändern konnte). Ich hatte damals geschrieben, ich möchte die Community unterstützen und "könnte locker 100 Streams überwachen".
Tatsächlich könnte ich auch locker 200 überwachen (ich habe ein 50 Mbps-Internet), hatte aber bisher nicht das Verlangen danach. Bei mir laufen nämlich auch noch manuelle Aufnahmen und ich muss auch noch etwas Bandbreite für meine Mitbenutzer und zum Surven übrig lassen.
>Ich erinnere mich an eine Diskussion …, wo jemand geschrieben hat, dass er 200 Streams überwacht.<
Das war dann wohl ich. Diese 200 Streams waren manuelle Aufnahmen (Downloadrate war ca. 32 000 kbps), aber die Titeländerungen werden ja dabei genauso zum Server geschickt, also kann man sagen, "sie werden überwacht". Währenddessen hatte ich den Hintergrund-Monitor-Modus auf 0 Streams gesetzt.
Zur Zeit laufen bei mir ca. 100 manuelle Aufnahmen (ca. 16 000 kbps) und der Monitor-Modus ist ebenfalls auf 0. Edit: Falsch, z.Zt. ist er bei 3
Wenn ich mal weniger manuelle Aufnahmen habe, erhöhe ich die im Hintergrund überwachten Streams wieder auf bis zu 99.
Hätte ich gar keine manuellen Aufnahmen laufen, könnte ich mir vorstellen, auch mal 200 einzustellen (wenn das ginge), um die automatische Aufnahme zu boosten, aber das ist eher ein theoretisches Szenario, weil ich immer auch manuelle Aufnahmen laufen habe, wodurch ich meine Leitung voll ausnutzen kann.
Viele Grüße,
Käfer
 
alex
2470 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 21:46 Uhr
Link zu diesem Post
Wenn ihr das möchtet, dann kann man da natürlich auch eine größere Anzahl von Streams möglich machen. Da würde ich dann aber eine Warnung einblenden, auch wenn die eh keiner ließt. Ich weiß doch, was passiert: Irgendwer schreibt dann 999 rein und wundert sich, dass streamWriter so ausgelastet ist, dass er quasi nicht mehr bedienbar ist;-)… Es geht nämlich nicht ausschließlich um die Bandbreite, auch um die CPU-Leistung. Bei einigermaßen modernen Rechnern ist das wohl egal, aber bei etwas betagteren könnte das Probleme geben, glaube ich - Effizienz hat bei der Entwicklung der "Engine" keine Rolle gespielt und das wird wohl auch für immer so bleiben…
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
alex
2470 Beiträge
schrieb am 29.07.13 um 22:17 Uhr zuletzt bearbeitet von alex am 29.07.13 um 22:18 Uhr
Link zu diesem Post
Noch ein kleiner Nachtrag, weil Menschen Statistiken lieben!
613 Menschen haben gerade 3 Monitors an, einer 99, drei 30 und vier zwischen 11 und 29.

Man sieht dann, dass sich das Ergebnis nicht gerade mit den 1508, die streamWriter anzeigt, deckt. In der Datenbank heißt das nur, dass sie zugewiesen sind - wenn eine Stream-URL irgendwie nicht gehen sollte, wird nämlich auch kein aktiver Stream zum Server gemeldet und in sW angezeigt.
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
swroland
63 Beiträge
schrieb am 30.07.13 um 04:31 Uhr zuletzt bearbeitet von swroland am 30.07.13 um 04:33 Uhr
Link zu diesem Post
Danke Alex für die Antwort. Die Statistik zeigt, dass sich die Zahl derer, die über 99 gehen würden, (derzeit) wohl in Grenzen hält. Spannend finde ich, dass keiner den Standardwert von 10 hat, aber ganz viele den alten Standard von 3? Oder ist der Standard eh 3 und hat sich die Anzahl nur bei mir beim Update auf die offizielle Version auf 10 gestellt, weil ich in einer Beta bereits auf 10 erhöht habe?

999 fände ich auch ein wenig übertrieben. Ob es Sinn macht beispielsweise auf 200 oder 300 zu erhöhen, lasse ich Mal dahingestellt, weil ich selbst in absehbarer Zeit wohl kaum die 99 voll ausschöpfen werde.

Wenn sich aber noch ein paar melden, die gerne mehr wie 99 monitoren würden, sollen diese bitte so nett sein und eine ihrer Meinung nach sinnvolle Obergrenze angeben. Vielleicht erkennt man daraus dann leicht einen guten Maximalwert. Eventuell kann man ja im GUI auch anzeigen, welche ungefährere Bandbreite verbraucht wird, wenn man eine bestimmte Anzahl an Streams einstellt. Wobei dies für die CPU-Auslastung nichts nützt (und die auch schwer allgemeingültig berechnet werden kann).
 
alex
2470 Beiträge
schrieb am 09.08.13 um 21:44 Uhr
Link zu diesem Post
Spannend finde ich, dass keiner den Standardwert von 10 hat, aber ganz viele den alten Standard von 3? Oder ist der Standard eh 3 und hat sich die Anzahl nur bei mir beim Update auf die offizielle Version auf 10 gestellt, weil ich in einer Beta bereits auf 10 erhöht habe?

Jo, der neue Standard ist 3. Aber der Standard in alten Builds war dann wohl 10, und der wird einem dann nicht überschrieben. Ich dachte mir eben irgendwann im Frickelfieber, dass 3 Streams genau richtig sind.. wissenschaftliche Studien oder so gibt es dazu nicht:-D.
Ich mache das Feld gleich einfach drei-stellig. Wenn man mehr als 50 nimmt, gibt es dann eine Warnung. Ich meine, wenn jemand das wirklich machen möchte, gerne, aber ich will bei Gemecker dann auf die Warnung verweisen können. Ist in der nächsten Build erledigt. Die Bandbreite anzeigen wird schwierig, weil man dabei sehr stark daneben liegen kann. Ein AAC-Stream mit 32kbps ist eine ganz andere Nummer, als ein MP3-Stream mit 320kbps, und welche Streams welchem User zugewiesen werden, ermittelt der Server eben erst, wenn es soweit ist…
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494