Radiohoerer
203 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 13:33 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Alle zusammen!

Alex' letzter Post im Entwicklungsstand-Thread hat mich hierzu bewogen. Ausserdem hatte ich es ja auch schon in einem meiner früheren Posts angekündigt.

Der Grund, warum ich das hier schreibe, ist, weil ich mit der Wunsch- und Ignorierliste hadere. Nicht mit den Listen ansich!!!! Die Idee dahinter ist genial, keine Frage!! Sondern vielmehr mit dem Gebrauch dieser Listen.

Absicht dieses Threads soll also sein, das ich mir aufgrund Eurer Posts (Erfahrungsberichte und Beschreibung Eurer Vorgehensweisen) in diesem Thread ein eigenes Bild (und nicht Build, lol) machen kann, um für mich dann daraus meine eigene Vorgehensweise entwickeln kann.

Ich möchte dazu erstmal meine Vorgehensweise beschreiben:

1.) Ich hab' also aus der Charts-Liste etliche (z. Zt. ca. 1643) Einträge in meine Wunschliste übernommen. BTW: Die Größe der data.dat-Datei beträgt jetzt (Build 499) nur noch ca. 1/30 der Größe von meinem data.dat-Bug-Post (damals ca. 17 MB bei ca. 1160 Einträgen).

2.) Wurde dann ein Lied aus der Wunschliste aufgenommen, hab' ich mir die Aufnahme angehört, um deren Qualität und Vollständigkeit zu überprüfen.

3.) Wurde die Aufnahme für gut befunden habe ich dann die entsprechenden Einträge auf meiner Wunschliste löscht. Einen entsprechenden Eintrag auf der Ignorierliste habe ich nicht erstellt. Die Idee meinerseits dahinter war, die Wunschliste möglichst klein zu halten.

4.) Ich habe dann von Zeit zu Zeit (also nicht in regelmäßigen Abständen/täglich) die Charts-Liste aktualisiert, um dann neue Eintrage, die zu meinen bisherigen Wünschen passen, meiner Wunschliste hinzuzufügen. Dabei bemerkte ich aber nach einer Weile, dass es gar nicht so einfach ist, den Überblick zu behalten, und zwar darüber, was ein neuer Eintrag ist, und was schon einmal auf meiner Wunschliste gestanden und ich wieder aufgrund einer erfolgreichen Aufnahme von der Wunschliste gelöscht hatte.

5.) Also sieht es für mich im Moment bei einer erfolgreichen Aufnahme so aus, entweder
a) den/die entsprechenden Eintrag/Einträge auf der Wunschliste zu löschen und sie aber auch gleichzeitig auf die Ignorierliste zu setzen. Das ist aber eine blöde Idee, denn da wäre ich nicht viel weiter als oben bereits geschrieben.

oder

b) den/die entsprechenden Eintrag/Einträge auf der Wunschliste stehen zu lassen und entsprechende Eintrage auf der Ignorierliste zu erstellen.

Also, Ihr seht mich ein wenig verwirrt. Deshalb setze ich auf Eure Erfahrungsberichte und Beschreibungen Eurer Vorgehensweisen mit der Wunsch- und Ignorierliste.

Danke dafür schon mal im voraus!!

LG

Radiohoerer

 
Kaefer
179 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 19:47 Uhrzuletzt bearbeitet von Kaefer am 22.05.13 um 19:48 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Radiohörer!
Ich verstehe die Problematik!:-)
Von Zeit zu Zeit gibt es neue "Hits" und der Server sammelt neue Daten. Also muss man nach einigen Wochen/Monaten die Chartliste wieder durchschauen nach neuem, was man noch nicht hat.

Das Chartlisten-wunschsystem gibt es noch nicht so lang, also gibt es auch noch nicht so viel Erfahrung damit. Aber ich werde wahrscheinlich so vorgehen (die Vorgehensweise bezieht sich auf den neusten Stand von Streamwriter):

Sobald ich mindestens 1 perfekte Aufnahme eines Songs habe, lösche ich manuell den Song aus der Wunschliste. Am besten setze ich ihn dann auch gleich auf die Ignorierliste, damit er nicht wieder und wieder aufgenommen wird (in meiner Wunschliste befinden sich nämlich auch manuell eingetragene Interpretennamen, was zur Folge hätte, dass bei selbst aufgeommenen Streams doch wieder alle Titel dieses Interpreten aufgenommen würden.)

Wenn ich die Charts dann irgendwann neu durchsuche nach 1 Künstler, sortiere ich das Suchergebnis alphabetisch.
In einem 2. Fenster daneben durchsuche ich meine Streamwriteraufnahmen per Windows-Explorer ebenfalls nach diesem Künstler und sortiere ebenfalls alphabetisch.
Dann sehe ich gleich was ich schon habe.

Falls ich konsequent war und alles, was ich schon habe, in meine Ignorierliste eingetragen habe, könnte ich auch einen Screenshot meiner Ignorierliste ausdrucken oder in einem 2. Fenster öffnen und dieses anstelle des Windows-Explorer-Suchergebnises verwenden, um es mit den Chart-Suchergebnissen zu vergleichen.

Ein Vorteil ist ja, dass man in den Chart-Suchergebnissen gleich sieht, welche Titel bereits in der Wunschliste stehen. Leider sieht man derzeit nicht, welche auf der Ignorierliste stehen, daher muss man das selbst vergleichen.

Das alles ist ein bisschen mühsam, hat aber den Vorteil, dass nicht in kürzester Zeit die Festplatte voll ist mit hunderten Kopien der gängigen Hits.

Wem das alles zu mühsam ist: Hier kommt die Lösung für die etwas chaotisch veranlagten (bei mir lief es bisher auch so): In der Chartsuche alles markieren und auf die Wunschliste setzen. Wenn eines Tages die Festplatte voll ist, Aufnahmen stoppen und mit dem Ausmisten beginnen:-D

Irgendwann soll ja auch noch die Möglichkeit kommen, nur Interpretennamen für die automat. Aufnahme zu wünschen. Dann entfällt dieser ganze Aufwand, indem man sich nur noch alles von einem Interpreten wünscht, dann muss man aber seine Ignorierliste regelmäßig pflegen.

Ich hoffe, das nützt Dir. Im Prinzip nicht viel anders als Deine Vorschläge:-)
Viele Grüße,
Käfer
 
chessbase
324 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 21:52 Uhr
Link zu diesem Post
Hi ..

nur eine Frage .. nutzt Ihr den Knopf .. ignorierte Titel markieren ?

Ein Streamwriter Fan

Chessbase
Ein Streamwriter Fan

Chessbase
 
Radiohoerer
203 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 22:12 Uhr
Link zu diesem Post
@chessbase:

Eh, wie ist das jetzt gemeint??

@Kaefer:

Zu Deinem tollen Beitrag schreib' ich morgen etwas. Das wird nicht so auf die Schnelle gehen.

Aber trotzdem schon mal ein Dank an Euch beide.

Und natürlich hoffe ich hier noch auf Beiträge von anderen Usern. Auch von solchen, die schon Erfahrungen mit der alten Wunsch- bzw. Ignorierliste (vor Hash-Umstellung) gemacht haben.

LG

Radiohoerer

 
Kaefer
179 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 22:20 Uhr
Link zu diesem Post
@chessbase
Hallo!
nutzt Ihr den Knopf .. ignorierte Titel markieren ?
Den Knopf habe ich bisher nicht genutzt, genauso wenig wie die oben beschriebene Vorgehensweise (das muss ich mir erst angewöhnen).
Dieser Knopf in der Ansicht "Listen" dient wohl dazu, Titel, die in der Ignorierliste sind, in der Wunschliste zu markieren und dann zu löschen. Das spart etwas Zeit. D.h. ich füge fertige Aufnahmen der Ignorierliste hinzu (z.B. per Rechtsklick in der Ansicht "Gespeicherte Tracks") und lösche die mithilfe dieser Funktion dann gleich auch aus der Wunschliste.

Gute Idee, danke für den Hinweis!
Viele Grüße,
Käfer
 
chessbase
324 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 22:36 Uhrzuletzt bearbeitet von chessbase am 22.05.13 um 22:46 Uhr
Link zu diesem Post
Hi Kaefer,

man kann ja z.b. die Chartliste importieren .. in dem Reiter
Listen ist ja rechs oben .. exportieren und importieren ..
daneben ist noch .."ignorierte Titel markieren "

wenn ich z.B. die chartliste haben .. ein Klick .. zack
werden die Titel markiert die schon in der Ingorieliste sind ..

das hilft wirklich weiter :) 1 x löschen .. zack bleiben
nur noch die Titel übrig die ich noch nicht habe … wie du es
auch beschrieben hast

gut gemacht von Alex .. wie ich finde .. das ist eine der besten
Funktionen wie ich finde ..

Ich nehme das was ich möchte wirklich nur von ausgewählten Sendern
auf .. dann spart man sich die Zeit mir anhören, schneiden usw.

und die Titel wandern automatisch in die Ignorielisten … ich lasse
die Wünsche dann auch automatisch von der Wunschliste löschen .. das
alles geht natürlich nur wenn ich von ausgewählten Sendern die Wunschliste
erfüllen lasse .. so mache ich das .. damit fahre ich ganz gut .. sicherlich
ist es mit suchen verbunden um die richtigen Sender zu finden :)

Ein Streamwriter Fan

Chessbase
Ein Streamwriter Fan

Chessbase
 
Kaefer
179 Beiträge
schrieb am 22.05.13 um 23:07 Uhr
Link zu diesem Post
@chessbase
Ich glaube, so wie Du das machst ist es perfekt.

Allerdings ist die Situation bei mir etwas anders: ich suche auch nach sehr seltenen Titeln. Deshalb muss ich von den wenigen Sendern aufnehmen, wo die gespielt werden (siehe Chart-Ansicht). Da habe ich nicht die Wahl, von welchem Sender ich aufnehme.
Folglich sind die Schnitte und die Qualität alles andere als perfekt. Daher nehme ich den Song so oft auf, bis er 1x vollständig ist und lösche ihn dann erst manuell von der Wunschliste bzw. setze ihn auf die Ignorierliste wie oben beschrieben.

Aber jetzt versetze ich mich erstmal in den Sleep-Modus!=-)
Viele Grüße,
Käfer
 
Kaefer
179 Beiträge
schrieb am 23.05.13 um 18:56 Uhrzuletzt bearbeitet von Kaefer am 23.05.13 um 19:18 Uhr
Link zu diesem Post
Zitat Radiohörer: Zu Deinem tollen Beitrag …
Ich finde ihn eigentlich gar nicht so toll
Hier noch mal der Versuch einer Zusammenfassung:

Egal, ob es sich um manuelle Wunschlisteneinträge oder Chartlistenwünsche handelt:
Es gibt im Prinzip 2 Möglichkeiten:
Entweder wünscht man sich alles von 1 Künstler und pflegt dann die Ignorierliste (da kommt alles rein was man schon hat, damit nicht viel zu viel doppelt aufgenommen wird)

Oder man wünscht sich grundsätzlich nur einzelne Songs, und löscht diese von der Wunschliste, sobald man sie hat. Man kann sie auch auf die Ignorierliste setzen und auf der Wunschliste lassen, aber das führt zur Unübersichtlichkeit. In der Ansicht "Gespeicherte Tracks" kann man Songs per Rechtsklick nicht von der Wunschliste entfernen lassen, wohl aber auf die Ignorierliste setzen, daher würde ich das machen und dann wie beschrieben diese Einträge auf Knopfdruck auch von der Wunschliste entfernen.

Wenn man sich nur einzelne Songs wünscht, hat das den Nachteil, dass man reagieren muss, wenn es neue Songs eines Künstlers gibt, d.h. man muss das ständig anpassen.
Deshalb bevorzuge ich die erste Variante.

Jetzt noch mal konkret zu dem Problem, was Du, Radiohörer, beschrieben hast:
Du schaust dir nach einiger Zeit nochmal die Chartansicht an und weißt nicht mehr welche Songs du schon hast. Es macht gar nichts, wenn Du sie erneut auf die Wunschliste setzt, solange sie noch auf der Ignorierliste stehen. Anschließend benutzt Du in der Listenansicht die Funktion "Ignorierte Titel markieren" um sie wieder aus der Wunschliste zu entfernen.

Endergebnis: Egal wie man vorgeht: wichtig ist, dass man die Ignorierliste nutzt. Das ist am komfortablesten.
Viele Grüße,
Käfer
 
Radiohoerer
203 Beiträge
schrieb am 23.05.13 um 21:08 Uhr
Link zu diesem Post
So, dann versuch' ich mal, mich hier durchzuwurschteln!

Also,

Zitat Kaefer, 22.05.2013:
"Wenn ich die Charts dann irgendwann neu durchsuche nach 1 Künstler, sortiere ich das Suchergebnis alphabetisch. In einem 2. Fenster daneben durchsuche ich meine Streamwriteraufnahmen per Windows-Explorer ebenfalls nach diesem Künstler und sortiere ebenfalls alphabetisch. Dann sehe ich gleich was ich schon habe."

Das wird so bei mir nicht funktionieren, da ich meine Wunschaufnahmen in einem Ordner nur zwischenspeichere, um sie dort komplett zu taggen und dann von dort auf meine externe HDD verschiebe.

Zitat Kaefer, 22.05.2013:
"Leider sieht man derzeit nicht, welche auf der Ignorierliste stehen, …"

Wäre vielleicht ganz gut, wenn das da stehen würde. Andererseits würde dann die Charts-Liste wieder zu unübersichtlich mit Wunsch- und Ignorierlisteneinträge. Also, doch keine so gute Idee!

Zitat Kaefer, 22.05.2013:
"Wem das alles zu mühsam ist: Hier kommt die Lösung für die etwas chaotisch veranlagten (bei mir lief es bisher auch so): In der Chartsuche alles markieren und auf die Wunschliste setzen. Wenn eines Tages die Festplatte voll ist, Aufnahmen stoppen und mit dem Ausmisten beginnen."

ROFL

Zitat Kaefer, 22.05.2013:
"Irgendwann soll ja auch noch die Möglichkeit kommen, nur Interpretennamen für die automat. Aufnahme zu wünschen."

Toll, dann wäre meine Wunschliste nämlich nicht mehr so voll. Dann würden jetzt aus ca. 1645 Einträgen nur noch ca. 12 oder 15 Einträge werden.

Zitat chessbase, 22.05.2013:
".. nutzt Ihr den Knopf .. ignorierte Titel markieren ?"

Ehrlich gesagt, bisher nicht. Hatte auch garnicht realisiert, dass es da soetwas gibt. Werd' ich mir aber mal genauer anschauen, ob das 'ne Möglichkeit für mich ist.

Aber andererseits, wenn ich mir da gerade noch einmal Deine Vorgehensweise durchlese (Post vom 22.05.2013, 22:36 Uhr, bearb. 22:46 Uhr), dann ist es ja auch wieder so, dass der Eintrag von der Wunschliste verschwindet und nur noch der Ignorierlisten-Eintrag übrig bleibt. Beim erneuten Durchforsten der Charts-Liste würde ich dann möglicherweise wieder ein Lied auf die Wunschliste setzen, der da aber schon einmal gestanden hat. Gut, er wird nicht mehr aufgenommen, weil er ja auf der Ignorierliste steht, aber dann hätte ich ihn ja gleich auf der Wunschliste belassen können.

Zitat chessbase, 22.05.2013:
"Ich nehme das was ich möchte wirklich nur von ausgewählten Sendern auf .. dann spart man sich die Zeit mir anhören, schneiden usw."

Das mit den ausgewählten Sendern (Stichwort "Blacklist") ist auch so eine Sache, wie ich festgestellt habe. Es kommt vor, dass einige Lieder nur auf solchen Sendern sauber an- und ausgespielt werden, die man sonst eigentlich auf die Blacklist setzen würde. Jeder andere Sender versagte bei diesen Liedern.

Zitat Kaefer, 22.05.2013:
"Allerdings ist die Situation bei mir etwas anders: ich suche auch nach sehr seltenen Titeln. … Daher nehme ich den Song so oft auf, bis er 1x vollständig ist …"

Genauso sieht's bei mir auch aus: Ich suche auch teilweise seltene Lieder (spezielle Remix-Versionen usw.) und gehe da ebenso vor wie Du.

Zitat Kaefer, 23.05.2013:
"Ich finde ihn eigentlich gar nicht so toll."

Es stand aber Alles drin, was ich wissen wollte, und deshalb fand ich ihn toll.

Zitat Kaefer, 23.05.2013:
"Entweder wünscht man sich alles von 1 Künstler und pflegt dann die Ignorierliste (da kommt alles rein was man schon hat, damit nicht viel zu viel doppelt aufgenommen wird) … Wenn man sich nur einzelne Songs wünscht, hat das den Nachteil, dass man reagieren muss, wenn es neue Songs eines Künstlers gibt, d.h. man muss das ständig anpassen. Deshalb bevorzuge ich die erste Variante."

Die meisten Einträge auf meiner Wunschliste beziehen sich immer auf einen Künstler (insgesamt von 7 oder 8 verschiedenen Künstlern), der Rest sind seltene Remix-Versionen von ganz bestimmten Liedern. Wenn dann die Möglichkeit kommt, nur Künstlernamen einzutragen, dann wird auch die Wunschliste übersichtlicher und besser händelbar. Dann kann man's so machen wie Du beschrieben hast.

Zitat Kaefer, 23.05.2013:
"… Anschließend benutzt Du in der Listenansicht die Funktion "Ignorierte Titel markieren" um sie wieder aus der Wunschliste zu entfernen. Endergebnis: Egal wie man vorgeht: wichtig ist, dass man die Ignorierliste nutzt. Das ist am komfortablesten."

Fazit: Ja, ich glaub', so werd' ich's machen! Danke!

Ende, Over and Out!



LG

Radiohoerer

 
chessbase
324 Beiträge
schrieb am 23.05.13 um 22:11 Uhr
Link zu diesem Post
Hi Radiohoerer,

also ich will hier noch mal antworten .. und zwar um völlig seltene
Titel zu bekommen .. es wird hier schwierig mit Streamwriter .. für solche
Titel Sender zu finden die wirklich einen halbwegs guten Schnitt haben usw.
daher ..

es gibt .. wie ich meine nur die Lösung die ich schon mal vorgeschlagen hatte;
nur kurz ..es gibt Möglichkeiten via youtube und Programmen .. was auch legal
ist .. das kann leider auch der blaue Mitbewerber ..

Alex hatte aber schon erwähnt das es keine Option für Streamwriter ist, und
dann soll es auch so sein .. ich bin so zufrieden mit Streamwriter und den
jetzt schon super Möglichkeiten .. alles kann man nicht haben .. mir würde
sicherlich noch mehr einfallen ..aber die Todo Liste für Alex ist schon lang
genug ..

Du weißt sicherlich was ich meine .. daher möchte ich es nicht noch mehr
vertiefen .. nur erwähnen .. und gut ..:)

Ein Streamwriter Fan

Chessbase
Ein Streamwriter Fan

Chessbase
 
Radiohoerer
203 Beiträge
schrieb am 24.05.13 um 09:55 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo chessbase!

Zitat chessbase, 23.05.2013:
"… um völlig seltene Titel zu bekommen .. es wird hier schwierig mit Streamwriter .. für solche
Titel Sender zu finden die wirklich einen halbwegs guten Schnitt haben usw."

Das ist mir schon klar, und natürlich bin ich mit dem zufrieden, was Streamwriter mir liefert. Auch ist es mir klar, dass ich nicht alle meine seltenen Wünsche erfüllt bekommen kann (ich hatte ja mal ganz früher geschrieben, dass ich durch einen Festplatten-Crash meiner externen HDD meine bis dahin per Aufnahme mit einem ähnlichen Programm gesammelten seltenen Lieder/Remix-Versionen verloren habe). Da muss ich also Abstriche machen, was mir auch nicht schwerfällt. Na ja, und mit der Gier ist da ja heutzutage ja auch so ne Sache!

Zu den anderen Möglichkeiten der Beschaffung:
Natürlich gibt da auch noch Andere, legale und illegale Möglichkeiten. Aber wie schon gesagt, man muss nicht alles haben. Und ums klarzustellen: Ich distanziere mich natürlich von den illegalen Möglichkeiten (Peer2Peer, Tauschbörsen in Foren usw.). Dann doch lieber per Streamwriter!!!!

LG

Radiohoerer

 
chessbase
324 Beiträge
schrieb am 24.05.13 um 10:40 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Radiohoerer,

ich bin auch immer für legale Sachen; das was ich angesprochen
hatte ist eine legale Möglichkeit um an Titel zu kommen die selten
sind oder wie du gesagt hast Remixe …

Sonst .. Streamwriter ist so mein Lieblingsprogramm .. da sind
wir wohl einer Meinung .. :)

Bis bald hier mit interessanten Themen ..

Ein Streamwriter Fan

Chessbase
Ein Streamwriter Fan

Chessbase
 
Fuzzlix
44 Beiträge
schrieb am 25.05.13 um 12:38 Uhrzuletzt bearbeitet von Fuzzlix am 25.05.13 um 12:40 Uhr
Link zu diesem Post
Aus meiner Sicht sind die Blacklists und die Wunschliste nützliche aber nicht perfekte Hilfsmittel. Ich habe in den wenigen Wochen, in denen ich Streamwriter nun nutze mehrere Varianten durchprobiert. Dabei kam als erstes eine "Blacklist" heraus was NICHT empfehlenswert ist:
- aufgenommene Titel zur globalen Blacklist: nicht so gut weil vielleicht habe ich gerade die eine Version des Liedes aufgenommen, die ich nicht suchte oder es wurde auf das Liedende gequatscht.
- aufgenommene Datei verwerfen, wenn bestehende größer ist: nicht sinnvoll, da an der letzten Aufnahme noch ein Schnipsel Jingle dranhängen kann und an der Zweiten nicht. (Anschauen und Nachschneiden geht nur manuell. Einen Algorithmus, der auf alle Aufnahmesituationen passt, ist meines Erachtens nach auch theoretisch unmöglich.)


So ergibt sich für mich die auf meine Situation passende Arbeitsweise: ich schneide einige Wenige Streams dauerhaft mit. Lieder kommen auf die Stream-Blacklist. (Andere Sender bringen vieleicht noch eine andere interessate Version des Liedes)
Habe ich ein Lied aufgenommen, von dem ich unbedingt noch andere Versionen haben will, so kommt das Lied in die Wunschliste.
Habe ich ein Lied in gewünschter Form und Qualität auf der Platte, dann tagge ich das Lied als fertig und trage es in die globale Blacklist ein. Die überzählig aufgenommenen Versionen werden gelöscht.
 
Radiohoerer
203 Beiträge
schrieb am 25.05.13 um 13:28 Uhr
Link zu diesem Post
Hallo Fuzzlix!

Danke für Deinen Beitrag!

Ja, so kann mann's auch machen.

Und nur, um keine Verwirrung zu stifften:
Du meintest mit Blackliste die Ignorierliste. Ich hingegen in meinem Post vom 23.05.2013 um 21:08 Uhr die Blacklist, mit der man Radiosender komplett von der Aufnahme ausschließen kann, weil z. B.
a) Lieder nicht ausgespielt werden (ineinandergemischt werden)
b) durch Moderation mittendrin, am Anfang oder am Ende zerstört werden.

LG

Radiohoerer

 
Fuzzlix
44 Beiträge
schrieb am 25.05.13 um 14:31 Uhrzuletzt bearbeitet von Fuzzlix am 25.05.13 um 14:31 Uhr
Link zu diesem Post
@Radiohoerer
Gut, diese Sender-Blacklist nutze ich auch. Sie wirkt ja bei der Aufnahme von Wunschtiteln. Habe ich einmal einen Wunschtitel von einem mir unbekannten Sender aufgenommen und sind mir Liedanfang oder -Ende überquatscht, so fliegt der Sender in die Sender-Blacklist, damit mir in Zukunft keine automatischen Aufnahmen mehr von diesem Sender erfolgen.