Brainstorm
6 Beiträge
schrieb am 09.06.12 um 20:58 Uhr
Link zu diesem Post
hey alex,

sag mal, gibts die streamdb / social funktionen ect…
auch als sourcecode?

gruß

B
 
alex
2461 Beiträge
schrieb am 10.06.12 um 03:49 Uhr
Link zu diesem Post
"Social-Funktionen" kann man erstmal ausklammern.. das gibt es ja im Prinzip gar nicht, auch wenn der Begriff vielleicht in streamWriter fällt.. Der Server besteht im wesentlichen aus ein paar Python-Dateien die nicht gerade besonders schön sind. Ich weiß nicht, ob ich den Teil veröffentlichen möchte… Mir wäre es lieber, wenn du eine spezifische Frage zum Server hast, die könnte ich einfacher beantworten.
Um etwas vorwegzunehmen: Das Teil basiert auf der Twisted-Bibliothek für die Kommunikation mit Clients, als ORM für die Datenbank nutze ich SQLAlchemy.
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Brainstorm
6 Beiträge
schrieb am 28.06.12 um 03:45 Uhr
Link zu diesem Post
hey alex,

danke für die Antwort,

du scheinst der einzige zu sein, welcher ein Shoutcast/Icecast… -unabhängiges System in seinem Streamrecorder hat.

ich tüftle sehr gerne und wenn schon Open Source, dann sollte man völlig unabhängig sein.

daher frage ich nach dem Source.

wie schauts aus, können wir uns irgendwie einig werden?

ich habe kein Problem mit unsauberem Code, solltest mal sehen was ich schon alles geschrieben habe, einiges war naja… ziemlich unsauber und durcheinander!

Hat aber stets funktioniert und war auch schon konkurrenzlos.
Solange es läuft, ist doch alles gut oder?:-D

Gruß

B
 
alex
2461 Beiträge
schrieb am 28.06.12 um 23:40 Uhr
Link zu diesem Post
Schick mir eine Mail, Adresse findet sich im Menüpunkt "über" ganz oben. Dann schicke ich dir das meinetwegen zu. Unsauberen Code schreiben, der funktioniert, ist eine Sache - unsauberen Code von anderen bekommen und ihn verstehen ist eine andere, jedenfalls für mich…
Support leiste ich aber nicht großartig, nur, dass das schonmal klar ist:-)
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Subversive1
3 Beiträge
schrieb am 11.02.15 um 15:54 Uhr
Link zu diesem Post
Ich bin ebenfalls stark interessiert am Quellcode von Streamwriter und da das Programm zu den Bedingungen der GPL veröffentlicht wurde, wundert es mich doch stark, dass dieser nicht für jeden über diese Website zum Download verfügbar gemacht wird. So ist das schlicht und ergreifend ein Verstoß gegen die Lizenzbestimmungen. Da hilft dann auch nicht die Ausrede, der Code sei dreckig… ;)

Und gerade dann sollte doch ein Interesse daran bestehen, anderen Entwicklern die Chance zu geben ihn zu überarbeiten.

Ich bitte also um rasche veröffentlichung der aktuellen Quellen und eine Benachrichtigung an meine E-Mail-Adresse, sobald dies geschehen ist.

cheers & grüße,

s
 
alex
2461 Beiträge
schrieb am 11.02.15 um 16:08 Uhr
Link zu diesem Post
Ich bin nicht verpflichtet, den Quelltext hier zum Download anzubieten. Eine kurze Mail genügt, dann gibt es ihn als Antwort.
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494
 
Subversive1
3 Beiträge
schrieb am 11.02.15 um 16:36 Uhr
Link zu diesem Post

Naja, solltest dir das hier vllt mal durchlesen:

6. Übertragung in Nicht-Quelltext-Form

Sie dürfen ein betroffenes Werk in Form von Objekt-Code unter den Bedingungen der Paragraphen 4 und 5 kopieren und übertragen – vorausgesetzt, daß Sie außerdem den maschinenlesbaren korrespondierenden Quelltext unter den Bedingungen dieser Lizenz übertragen auf eine der folgenden Weisen:

a) Sie übertragen den Objekt-Code in einem physikalischen Produkt (einschließlich ein physikalisches Speichermedium) gemeinsam mit dem korrespondierenden Quelltext, der sich unveränderlich auf einem haltbaren physikalischen Medium befindet, das üblicherweise für den Austausch von Software verwendet wird.
b) Sie übertragen den Objekt-Code in einem physikalischen Produkt (einschließlich ein physikalisches Speichermedium) gemeinsam mit einem schriftlichen Angebot, das mindestens drei Jahre lang gültig sein muß und so lange, wie Sie Ersatzteile und Kundendienst für dieses Produktmodell anbieten, jedem, der im Besitz des Objekt-Codes ist, entweder (1) eine Kopie des korrespondierenden Quelltextes der gesamten Software, die in dem Produkt enthalten und von dieser Lizenz betroffen ist, zur Verfügung zu stellen – auf einem haltbaren physikalischen Medium, das üblicherweise für den Austausch von Software verwendet wird, und zu nicht höheren Kosten als denen, die begründbar durch den physikalischen Vorgang der Übertragung des Quelltextes anfallen, oder (2) kostenlosen Zugriff, um den korrespondierenden Quelltext von einem Netzwerk-Server zu kopieren.
c) Sie übertragen Kopien des Objekt-Codes gemeinsam mit einer Kopie des schriftlichen Angebots, den korrespondierenden Quelltext zur Verfügung zu stellen. Diese Alternative ist nur für gelegentliche, nicht-kommerzielle Übertragung zulässig und nur, wenn Sie den Objekt-Code als mit einem entsprechenden Angebot gemäß Absatz 6b erhalten haben.
d)
Sie übertragen den Objekt-Code dadurch, daß Sie Zugriff auf eine dafür vorgesehene Stelle gewähren, und bieten gleichwertigen Zugriff auf den korrespondierenden Quelltext auf gleichem Weg auf dieselbe Stelle und ohne zusätzliche Kosten. Sie müssen nicht von den Empfängern verlangen, den korrespondierenden Quelltext gemeinsam mit dem Objekt-Code zu kopieren. Wenn es sich bei der für das Kopieren vorgesehenen Stelle um einen Netzwerk-Server handelt, darf sich der korrespondierende Quelltext auf einem anderen Server befinden (von Ihnen oder von einem Dritten betrieben), der gleichwertige Kopiermöglichkeiten unterstützt – vorausgesetzt Sie legen dem Objekt-Code klare Anleitungen bei, die besagen, wo der korrespondierende Quelltext zu finden ist. Unabhängig davon, welcher Netzwerk-Server den korrespondierenden Quelltext beherbergt, bleiben Sie verpflichtet, sicherzustellen, daß dieser lange genug bereitgestellt wird, um diesen Bedingungen zu genügen.

e) Sie übertragen den Objekt-Code unter Verwendung von Peer-To-Peer-Übertragung – vorausgesetzt, Sie informieren andere Teilnehmer darüber, wo der Objekt-Code und der korrespondierende Quelltext des Werks unter den Bedingungen von Absatz 6d öffentlich und kostenfrei angeboten werden.
Ein abtrennbarer Anteil des Objekt-Codes, dessen Quelltext von dem korrespondierenden Quelltext als Systembibliothek ausgeschlossen ist, braucht bei der Übertragung des Werks als Objekt-Code nicht miteinbezogen zu werden.

Ein „Benutzerprodukt“ ist entweder (1) ein „Endbenutzerprodukt“, womit ein materieller persönlicher Besitz gemeint ist, der normalerweise für den persönlichen oder familiären Gebrauch oder im Haushalt eingesetzt wird, oder (2) alles, was für den Einbau in eine Wohnung hin entworfen oder dafür verkauft wird. Bei der Entscheidung, ob ein Produkt ein Endbenutzerprodukt ist, sollen Zweifelsfälle als erfaßt gelten. Wenn ein spezieller Anwender ein spezielles Produkt erhält, bezeichnet „normalerweise einsetzen“ eine typische oder weitverbreitete Anwendung dieser Produktklasse, unabhängig vom Status des speziellen Anwenders oder der Art und Weise, wie der spezielle Anwender des spezielle Produkt tatsächlich einsetzt oder wie von ihm erwartet wird, daß er es einsetzt. Ein Produkt gilt als Endbenutzerprodukt unabhängig davon, ob es substantiellen kommerziellen, industriellen oder nicht-endbenutzerspezifischen Nutzen hat, es sei denn, dieser Nutzen stellt das einzige signifikante Anwendungsgebiet des Produkts dar.

Mit „Installationsinformationen“ für ein Benutzerprodukt sind jedwede Methoden, Prozeduren, Berechtigungsschlüssel oder andere informationen gemeint, die notwendig sind, um modifizierte Versionen eines betroffenen Werks, die aus einer modifizierten Version seines korrespondierenden Quelltextes hervorgegangen sind, auf dem Produkt zu installieren und auszuführen. Die Informationen müssen ausreichen, um sicherzustellen, daß das Weiterfunktionieren des modifizierten Objekt-Codes in keinem Fall verhindert oder gestört wird aus dem einzigen Grunde, weil Modifikationen vorgenommen worden sind.

Wenn Sie Objekt-Code gemäß diesem Paragraphen innerhalb oder zusammen mit oder speziell für den Gebrauch innerhalb eines Benutzerprodukts übertragen und die Übertragung als Teil einer Transaktion stattfindet, in der das Recht auf den Besitz und die Benutzung des Benutzerprodukts dauerhaft auf den Empfänger übergeht (unabhängig davon, wie diese Transaktion charakterisiert ist), müssen dem gemäß diesem Paragraphen mitübertragenen korrespondierenden Quelltext die Installationsinformationen beiliegen. Diese Anforderung gilt jedoch nicht, wenn weder Sie noch irgendeine Drittpartei die Möglichkeit behält, modifizierten Objekt-Code auf dem Benutzerprodukt zu installieren (zum Beispiel, wenn das Werk in einem ROM installiert wurde).

Die Anforderung, Installationsinformationen bereitzustellen, schließt keine Anforderung mit ein, weiterhin Kundendienst, Garantie oder Updates für ein Werk bereitzustellen, das vom Empfänger modifiziert oder installiert worden ist, oder für das Benutzerprodukt, in dem das Werk modifiziert oder installiert worden ist. Der Zugriff auf ein Computer-Netzwerk darf verweigert werden, wenn die Modifikation selbst die Funktion des Netzwerks grundlegend nachteilig beeinflußt oder wenn sie die Regeln und Protokolle für die Kommunikation über das Netzwerk verletzt.

Der korrespondierende Quelltext und die Installationsinformationen, die in Übereinstimmung mit diesem Paragraphen übertragen werden, müssen in einem öffentlich dokumentierten Format vorliegen (für das eine Implementation in Form von Quelltext öffentlich zugänglich ist), und sie dürfen keine speziellen Passwörter oder Schlüssel für das Auspacken, Lesen oder Kopieren erfordern.

da ich ungern meine e-mail-addy in ein öffentliches forum poste, nimm bitte die adresse mit der ich mich hier registriert habe…

Danke!
 
Subversive1
3 Beiträge
schrieb am 11.02.15 um 16:37 Uhr
Link zu diesem Post
nettes orwell zitat, btw… ;)
 
alex
2461 Beiträge
schrieb am 11.02.15 um 17:41 Uhr
Link zu diesem Post
Habs hier im Anhang, per Mail geht scheinbar nicht.

SMTP error from remote mail server after end of data:
host gmail-smtp-in.l.google.com [173.194.65.27]:
552-5.7.0 This message was blocked because its content presents a potential
552-5.7.0 security issue. Please visit
552-5.7.0 http://support.google.com/mail/bin/answer.py?answer=6590 to review our
552 5.7.0 message content and attachment content guidelines. o13si4512224wie.7 - gsmtp
sw.zip(13.7 MB, 846 mal heruntergeladen)
LG/Best regards, Alex

"Journalism is printing what someone else does not want printed. Everything else is public relations."
- George Orwell

D1734FA178BF7D5AE50CB1AD54442494